direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Florian Gizzi

Lupe

Telefon und E-Mail

    Tel.: +49 (0)30-314 25876
    E-Mail:

Büroadresse am Fachgebiet

    Gebäude H (Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135)

    Raum H3144 (Ebene 3, Bereich K)
    (Campusplan) (Wegbeschreibung (PDF, 521,7 KB))

Postdresse

    Technische Universität Berlin

    Fachgebiet Wirtschafts- und
    Infrastrukturpolitik (WIP), Sekretariat H 33,
    Dr. Florian Gizzi

    Straße des 17. Juni 135
    10623 Berlin

Sprechstunde für Studierende

    Gerne nach Vereinbarung (per E-Mail oder per Telefon)

Forschung | Schwerpunkte

    Sektoren

    • Straßenverkehr und Schienenverkehr
      - Elektromobilität inkl. Wasserstoffmobilität, speziell Ladeinfrastruktur
      - vernetztes und automatisiertes Fahren
      - Logistik
    • Energie, insbesondere Stromwirtschaft
    • Informations- und Kommunikationssysteme, insbesondere in Verkehrs- und Energiesystemen
    • Verschränkung dieser Sektoren ("Sektorenkopplung")
    • Komplexe Systemgüter im Allgemeinen (Grundlagenforschung)

    Themen

    • Organisationsmodelle (= Akteure und Institutionen (Regeln)) für die Organisation der Bereitstellung und des Betriebs von Infra- und Suprastrukturen sowie für die Finanzierung
    • Schwerpunkte
       >  Wirtschaftspolitische Instrumente
       >  Koordination im föderalen System

       >  Koordination strategischer Entscheidungen zwischen Unternehmen
       >  Implementierung komplexer Systeme (technologische und institutionelle Einbettung)
       >  Verbraucherpolitik

    Theoretische Ansätze

    • Neue Institutionenökonomik
    • Industrieökonomik, insbesondere Netzwerkökonomik

    Interdisziplinäre Kooperationen

    • Rechtswissenschaften
    • Ingenieurwissenschaften
    • Politikwissenschaften

    Forschung | Projekte

    Laufende Forschungs- und Beratungsprojekte
    Kopernikus-Projekt "Energiewende-Navigationssystem zur Erfassung, Analyse und Simulation der systemischen Vernetzungen"
    (ENavi)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner: folgt
    • Projektlaufzeit: 10/2016 - 09/2019
    (Auftragsforschungs-)Vorhaben zum Thema "Rechtliche Rahmenbedingungen für ein integriertes Energiekonzept 2050 und die Einbindung von EE-Kraftstoffen": Durchführung von (institutionen-)ökonomischen Analysen
    • Vergeben durch Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
    • Unterauftragnehmer der Kanzlei BBH und des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. (IKEM)
    • Ende 2016 - Anfang 2018
     
    Schnittstellendesign zwischen Strom- und Elektromobilitätssystem unter besonderer Berücksichtigung der Bereitstellung und Finanzierung öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität (SD-SE)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
    • Projektpartner (im Rahmen von Unteraufträgen für TU Berlin WIP): EUS GmbH (Dr. Volker Bühner), Prof. Dr. Jürgen Kühling LL.M. (Universität Regensburg, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Immobilienrecht, Infrastrukturrecht und Informationsrecht) und Kanzlei Becker Büttner Held (Dr. Christian de Wyl)
    • Projektlaufzeit: 04/2015 - 03/2017
    Abgeschlossene Forschungs- und Beratungsprojekte
    Nachfrageorientierte Planung, effiziente Genehmigung, innovationsorientierte Vergabe und Finanzierung von Ladeinfrastruktur (PlaG-inn)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
    • Projektpartner: Becker Büttner Held, Becker Büttner Held – Consulting, Carmeq GmbH, Choice GmbH, DLR (Institut für Verkehrsforschung), VMZ Berlin Betreibergesellschaft GmbH
    • Projektlaufzeit: 06/2013 - 05/2016
    Combined Charging System: Entwicklung und Demonstration von Schnellladestationen (CCS)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner: Daimler AG, E.ON New Build & Technology GmbH,  Total Deutschland GmbH, TÜV Rheinland, Vattenfall Europe Innovation GmbH KG
    • Assoziierte Partner: ABB Automation Products GmbH, Volkswagen AG
    • Projektlaufzeit: 01/2013-12/2015
    eMERGE: Wege zur Integration von Energie-, Fahrzeug-, Verkehrs- und Nutzeranforderungen – Flottentest in den Modellregionen Rhein/Ruhr und Berlin
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
    • Projektpartner: PTV AG, Prof. Dr. Michael Rodi (Professor für  Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Greifswald), Daimler AG, Fraunhofer Gesellschaft (FOKUS), RWE Effizienz GmbH, Universität Siegen, RWTH Aachen.
    • Projektlaufzeit: 07/2012-05/2015
    Durchführung von Analysen zum Infrastrukturaufbau für die Elektro- und Wasserstoffmobilität
    • Unterauftragnehmer des DLR (Institut für Verkehrsforschung) im Rahmen eines Auftragsforschungsvorhabens für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    • 2014-2015
    metropolE
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
    • Projektpartner: PTV AG, Prof. Dr. Michael Rodi (Professor für für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Greifswald), Stadt Dortmund, RWE Effizienz GmbH, TU Dortmund – Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft, TU Dortmund –  Lehrstuhl für Kommunikationsnetze, ewald & günter Unternehmensberatung GmbH & Co. KG
    • Projektlaufzeit: 01/2012-12/2014 
    Projekt „Forschungsinformationssystem" (FIS), Themengebiet „Effiziente Bereitstellung und Finanzierung digitaler Dienste und Infrastrukturen"
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
    Projekt „Forschungsinformationssystem" (FIS), Themengebiet „Innovation und Koordination im europäischen Schienenverkehr: Konzeptionelle Grundlagen"
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
    Risikomanagementstrategien in Logistik- und Infrastrukturnetzen aus unternehmerischer und gesamtwirtschaftlicher Sicht (RM-LOG)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner: Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung (IWW) an der Universität Karlsruhe (Dr. Gernot Liedke), 4flow AG und Kühne & Nagel AG & Co. KG sowie als Unterauftragnehmer Hamburg Port Consulting, Prof. Dr. Georg Hermes (Professor für öffentliches Recht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Frankfurt/M.), Prof. Dr. Dr. Giacomo Corneo (Universitätsprofessor für öffentliche Finanzen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin) und Prof. Dr. Christian Butz (Professor für Logistik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin)
    • Projektlaufzeit: 09/2010 - 08/2013
    Sichere Intelligente Mobilität - Testfeld Deutschland (simTD)
    • Mittelgeber: Verkehrsforschung beim Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
    • Projektpartner: Technische Universität München, Universität Würzburg, Fraunhofer Gesellschaft, Volkswagen AG, Adam Opel GmbH, AUDI AG, BMW AG, Continental Teves AG & Co. oHG, Daimler AG, Deutsche Telekom AG, Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Robert Bosch GmbH, Stadt Frankfurt am Main u. a
    • Projektlaufzeit: 09/2008 - 06/2013
    Elektromobilität und Infrastruktur: Ökonomische Analyse von Organisations- und Betreibermodellen, Aufbau- und Finanzierungsstrategien sowie Regulierungsfragen (EM-INFRA)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
    • Projektpartner: Rechtsanwaltskanzlei Becker Büttner Held
    • Projektaufzeit: 12/2010 - 10/2011

    Forschung | Veröffentlichungen, Vorträge

    Veröffentlichungen

    • Gizzi, F. (2016): Implementierung komplexer Systemgüter – Ein methodischer Ansatz für ökonomische Untersuchungen und seine Anwendung auf Verkehrstelematiksysteme für die Straße; Dissertationsschrift, Online-Veröffentlichung.
    • Beckers, T. / Gizzi, F. / Kreft, T. / Hildebrandt, J. (2015): Effiziente Bereitstellung der (öffentlich zugänglichen) Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität in Deutschland – Ökonomische Grundlagen, kurze Beurteilung des Status quo und zentrale Handlungsempfehlungen unter Berücksichtigung der europäischen Richtlinie 2014/94/EU; Papier für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Auftrags „Analysen für die Entwicklung der nationalen Infrastrukturpläne CNG, LNG, Wasserstoff und elektrische Ladestationen für den Straßenverkehr in Deutschland“, Online-Veröffentlichung (PDF, 125,3 KB).
    • Beckers, T. / Gizzi, F. / Kreft, T. (2015): Aufbau von (Tankstellen-)Infrastruktur für die Wasserstoffmobilität – Grundsätzliche Fragestellungen aus (institutionen-) ökonomischer Sicht und Denkanstöße hinsichtlich der Ausgestaltung eines geeigneten Organisationsmodells; Papier für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Auftrags „Analysen für die Entwicklung der nationalen Infrastrukturpläne CNG, LNG, Wasserstoff und elektrische Ladestationen für den Straßenverkehr in Deutschland“, Online-Veröffentlichung (PDF, 116,2 KB).
    • Gizzi, F. / Jäkel, K. / Beckers, T.  (2015): Effiziente Bereitstellung und Finanzierung digitaler Dienste und Infrastrukturen; Wissenslandkarte im Auftrag des BMVBS im Rahmen des Projektes „Forschungsinformationssystem“ (FIS), Online-Veröffentlichung im Rahmen des Forschungsinformationssystems des BMVBS.
    • Beckers, T. / Becker, T. / Gizzi, F. / Jäkel, K. / Klatt, J. P. (2014): Denkanstöße hinsichtlich einer effizienzorientierten (Re-)Organisation des deutschen Bahnsystems, Arbeitspapier, Online-Veröffentlichung (PDF, 169,2 KB).
    • Beckers, T. et al. (2013): Risikomanagementstrategien in Logistik- und Infrastrukturnetzen aus unternehmerischer und gesamtwirtschaftlicher Sicht,  Ergebnisse des vom BMBF geförderten Vorhabens RM-LOG, Online-Veröffentlichung (PDF, 1,4 MB).
    • Beckers, T. / Gizzi, F. / Jäkel, K. (2013): Organisations- und Betreibermodelle für Verkehrstelematikangebote – Untersuchungsansatz sowie beispielhafte Analyse von Verkehrsinformationsdiensten, Studie im Rahmen des von BMVBS, BMWi und BMBF geförderten Projektes simTD, Online-Veröffentlichung (PDF, 474,2 KB).
    • Beckers, T. / Gizzi, F. / Jäkel, K. (2012): Ein Untersuchungsansatz für Systemgüter – Einordnung, Darstellung, Vorgehen bei der Anwendung, WIP-Working Paper 2012-01, Online-Veröffentlichung (PDF, 178,9 KB).
    • Beckers, T. / Reinke, J. / Bruchmann, C. / Gizzi, F. / Hoffrichter, A. / Jäkel, K. (2012): Elektromobilität und Infrastruktur: Ökonomische Analyse von Organisations- und Betreibermodellen, Aufbau- und Finanzierungsstrategien sowie Regulierungsfragen, Endbericht zu dem vom BMVBS geförderten Forschungsvorhaben EM-Infra, Online-Veröffentlichung.
    • Beckers, T. / Gizzi, F. / Jäkel, K. / Krüll, F. / Henkel, M. F. (2012): Innovation und Koordination im europäischen Schienenverkehr – Konzeptionelle Grundlagen; Kurzstudie im Auftrag des BMVBS im Rahmen des Projektes „Forschungsinformationssystem“ (FIS), Online-Veröffentlichung im Rahmen des Forschungsinformationssystems des BMVBS und hier (PDF, 681,7 KB).

    Vorträge

    • Gizzi, F. (2016/06/02): Aufbau von Tankstelleninfrastruktur für die Wasserstoffmobilität – Grundsätzliche Fragestellungen und Denkanstöße hinsichtlich eines geeigneten Organisationsmodells aus institutionenökonomischer Sicht, Vortrag auf der Konferenz Verkehrsökonomik und -politik, Berlin, Vortragsfolien zum Download (PDF, 290,0 KB).
    • Gizzi, F. (2014/06/26): Organisationsmodelle für Verkehrstelematikangebote – Ein Beitrag zur ökonomischen Untersuchung komplexer Systemgüter, Vortrag auf der Konferenz Verkehrsökonomik und -politik, Berlin, Vortragsfolien zum Download.
    • Reinke, J. / Gizzi, F. (gemeinsamer Vortrag) (2011/03/23): Standardisierung bei Systemgütern - Überlegungen aus ökonomischer Sicht in Bezug auf Elektromobilität, Kurzvortrag im Rahmen des Workshops der Plattformen Infrastruktur und Ordnungsrecht der Modellregionen Elektromobilität, Vortragsfolien zum Download (PDF, 406,9 KB).
    • Beckers, T. / Reinke, J. / Gizzi, F. (gemeinsamer Vortrag) (2011/01/27): Elektromobilität als Systemgut und die Herausforderung des Infrastrukturaufbaus - Erste Überlegungen aus netzwerk- und institutionenökonomischer Sicht, Vortrag im Rahmen des Workshops der Plattformen Infrastruktur und Ordnungsrecht der Modellregionen Elektromobilität, Vortragsfolien zum Download (PDF, 578,8 KB).

    Lehre

    Lehrveranstaltungen / Module

    • Modul "Sektorregulierung und Verbraucherpolitik" (SVP)
          > Wintersemester 2016/2017
    • Modul "Wirtschaftspolitik”
         > Seit Sommersemester 2008 jedes Semester
         > Inhaltliche und organisatorische Koordination
    • Master-Seminare (laufend)
    • Projektstudium

    Betreuung von Abschluss- und Semnararbeiten

    • Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten) sowie Seminararbeiten im Umfeld o. g. Forschungsschwerpunkte.
    • Abstimmung eines individuell passenden Thema: Kontakt s.o.
    • Es können auch eigene Themenvorschläge eingebracht werden.

    Kurzlebenslauf

    seit 06/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorand) an der TU Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik
    03/2016
    Promotion zum Dr. rer. oec. (summa cum laude) an der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin (Dissertationsschrift „Implementierung komplexer Systemgüter – Ein methodischer Ansatz für ökonomische Untersuchungen und seine Anwendung auf Verkehrstelematiksysteme für die Straße“)
    01/2009 bis 05/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin, Fachgebiet Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik
    08/2008 bis 12/2008
    Praktikum Volkswagen AG (Konzernforschung), Wolfsburg
    2003 bis 2009
    Studium Wirtschaftsingenieurwesen, TU Berlin
    2002-2003
    Zivildienst
    2002
    Abitur

     

     

     

    Zusatzinformationen / Extras

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

    Lupe