direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Contact and Consultation / Kontakt und Sprechstunde

Contact / Kontakt

Lupe

Visiting address / Besucheradresse

Raum H 3155
(Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135)
(Campusplan) (Wegbeschreibung)

Tel. +49-(0)30-314-25207
Fax +49-(0)30-314-26934
Email

Postal address / Postanschrift

Technische Universität Berlin

Fachgebiet Wirtschafts- und
Infrastrukturpolitik (WIP), Sekretariat H 33,
z. Hd. Lukas Vorwerk

Straße des 17. Juni 135
D-10623 Berlin

Consultation / Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail oder Telefon.

Teaching / Lehre

Topics for papers and theses / Betreuungsthemen

Grundsätzlich betreue ich Abschlussarbeiten (Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten) sowie Seminararbeiten im Umfeld meiner Forschungsschwerpunkte.

Research Focus / Forschungsschwerpunkte

Sectors / Sektoren

  • Energie, insbesondere Wärme

Topics / Themen

    • Regulierung und Wettbewerb
    • Infrastrukturplanung und -finanzierung
    • Marktdesign (u. a. für Kraft-Wärme-Kopplung)
    • Sektorenkopplung (Strom und Wärme)

    Methods / Methodik

    • Angewandte Mikroökonomie (Industrie- und Netzwerkökonomik, Auktionstheorie)
    • Neue Institutionenökonomik

    Drittmittelprojekte

    Abgeschlossene Drittmittelprojekte
    Kopernikus-Projekt "Energiewende-Navigationssystem zur Erfassung, Analyse und Simulation der systemischen Vernetzungen" (ENavi)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner (Auswahl): Institute für Advanced Sustainability Studies (IASS), Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. (IKEM), Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Reiner Lemoine Institut gGmbH, EUS GmbH/Kisters AG, Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR), TU Berlin – Fachgebiet Energie- und Ressourcenmanagement (E&R)
    • Projektlaufzeit: 10/2016 - 12/2019
    Handlungsoptionen zur nachhaltigen Transformation sowie sektorübergreifenden Vernetzung und Optimierung von Infrastruktursystemen in urbanen Räumen (INFRA-URBAN)
    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner: COOPERATIVE Infrastruktur und Umwelt GbR, BTU Cottbus-Senftenberg – Lehrstuhl Stadttechnik, Stadtwerke Gießen AG, SWE Energie GmbH, Kanzlei W2K, Verband kommunaler Unternehmen (VKU)
    • Projektlaufzeit: 2016/09 - 2019/12
    Urbane Wärmewende – Partizipative Transformation von gekoppelten Infrastrukturen mit dem Fokus auf die Wärmeversorgung am Beispiel Berlin

    • Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    • Projektpartner: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin, Universität Bremen - Fachgebiet Resiliente Energiesysteme, Kanzlei Becker Büttner Held
    • Projektlaufzeit: 2016/06 - 2019/11

    Publications & Presentations / Veröffentlichungen & Vorträge

    Publications / Veröffentlichungen 

    • Hermes, G. / Vorwerk, L. / Beckers, T. (2020): Die Schuldenbremse des Bundes und die Möglichkeit der Kreditfinanzierung von Investitionen – Rechtslage, ökonomische Beurteilung und Handlungsempfehlungen, im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung erstellte Studie, Online-Veröffentlichung.
    • Bieschke, N. / Vorwerk, L. / Beckers, T. / Cullmann, A. / Rechlitz, J. (2019): Zur Effizienz von privaten und öffentlichen Unternehmen – Eine kritische Einordnung quantitativ-empirischer Analysen am Beispiel von Stromverteilnetzbetreibern, Datei zum Download.
    • Bieschke, N. / Vorwerk, L. / Beckers, T. (2018): Kapazitätsauslegung und -allokation bei Stromverteilnetzen unter Berücksichtigung neuer Lasten aus dem Verkehrs- und Wärmesektor – Eine (institutionen-)ökonomische Analyse; Arbeitspapier im Rahmen des vom BMBF geförderten Kopernikus-Projektes ENavi. Datei zum Download.

    Presentations / Vorträge

    • Vorwerk, L. (2020/08/25): Integrierte Energie- bzw. Wärmeplanung – Rationalität, institutionelle Herausforderungen sowie Defizite im Status quo; Vortrag beim virtuellen Fachgespräch „Klimafreundliche Wärmeversorgung“ der Deutschen Umwelthilfe e.V., Vortragsfolien zum Download.
    • Vorwerk, L. / Bieschke, N. (2019/09/26): Effiziente kommunale Sektorkopplung im Kontext nationaler Klimaschutzziele – Eine Problembeschreibung und erste Denkanstöße aus institutionenökonomischer Perspektive; Vortrag auf der Konferenz „Kommunales Infrastruktur-Management (KIM)“, Berlin, Vortragsfolien zum Download.
    • Vorwerk, L. (2019/09/24): The relative efficiency of public and private ownership – A critical assessment of quantitative empirical studies with a focus on electricity distribution; Vortrag auf der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Leipzig, Vortragsfolien zum Download.
    • Beckers, T. / Vorwerk, L. (2019/05/23): Technologieneutralität vs. -spezifität bei der Verkehrs- und Energiewende aus einer (institutionen-)ökonomischen Perspektive; Vortrag auf der Konferenz „Verkehrsökonomik und -politik“, Vortragsfolien zum Download.
    • Bieschke, N. / Vorwerk, L. (2018/09/06): Herausforderungen bei quantitativ-empirischen Analysen zur Effizienz von privaten und öffentlichen Unternehmen am Beispiel von Stromverteilnetzbetreibern; Vortrag auf der Konferenz „Kommunales Infrastruktur-Management (KIM)“, Vortragsfolien zum Download.

    Curriculum Vitae

    Seit 2017/07
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) der TU Berlin
    2014/10 - 2017/07
    Studium in Industrial and Network Economics (Master of Science) an der TU Berlin
    2010/10 - 2014/10
    Studium in Economics (Bachelor of Science) an der TU Berlin, davon ein Auslandssemester an der Dublin City University (DCU)
    2010/06
    Abitur, Gymnasium Laurentianum Warendorf

    Angaben zu Nebentätigkeiten / -verdiensten und (weitere) Angaben gemäß Ethikkodex des VfS

    Stand: 2020/03

    Angaben zu Nebentätigkeiten / -verdiensten

    Die Neutralität wissenschaftlicher Analysen kann durch (Fehl-)Anreize beeinträchtigt werden, denen Forscher ausgesetzt sind. In der Vergangenheit erzielte Nebenverdienste und zukünftige Nebenverdienstmöglichkeiten können derartige (Fehl-)Anreize etablieren. Transparenz hinsichtlich der Anreizstrukturen, denen Forscher ausgesetzt sind, kann dazu beitragen, Fehlanreize zu reduzieren und negative Auswirkungen von Fehlanreizen auf die Qualität und Neutralität von Analysen zu vermeiden. In diesem Kontext strebe ich mit den folgenden Angaben an, eine gewisse Transparenz hinsichtlich von mir bislang als Nebentätigkeiten ausgeübten Forschungs- und Beratungsarbeiten und sonstigen Arbeiten herzustellen, die in Beziehung zu meiner Tätigkeit als Wissenschaftler stehen:

    • 2018-2020 (laufend): Durchführung von (institutionen-)ökonomischen Analysen als Unterauftragnehmer des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. (IKEM) im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragten (Auftragsforschungs-)Vorhabens zum Thema "Anforderungen an die Infrastrukturen im Rahmen der Energiewende".

    (Weitere) Angaben gemäß Ethikkodex des VfS

    Die vorstehenden Angaben sollen auch dazu dienen, den Vorgaben gemäß Punkt II.4 des Ethikkodex des Vereins für Socialpolitik (VfS) nachzukommen (siehe www.socialpolitik.de/docs/ethikkodex.pdf [abgerufen am 31.03.2020], Punkt II.4: „In wissenschaftlichen Arbeiten sind Sachverhalte zu benennen, die auch nur potentiell zu Interessenskonflikten oder Befangenheit des Autors/der Autorin führen könnten. Diese Regel soll nach Möglichkeit auch bei Veröffentlichungen in den Nicht-Fach-Medien angewandt werden.“).

    Den Vorgaben gemäß der Punkte II.3 und II.7 des Ethikkodex des Vereins für Socialpolitik werde ich im Übrigen im Regelfall durch Angaben in den entsprechenden Publikationen nachkommen (siehe www.socialpolitik.de/docs/ethikkodex.pdf [abgerufen am 31.03.2020], Punkt II.3: „In wissenschaftlichen Arbeiten (einschließlich Diskussionspapieren) sind alle in Anspruch genommenen Finanzierungsquellen, Infrastruktureinrichtungen und sonstigen externen Unterstützungen in Form einer Fußnote oder einer ausführlichen Dokumentation auf der Webseite des Autors anzugeben.“, Punkt II. 7: „Darf eine wissenschaftliche Arbeit, ein Bericht oder ein Gutachten nicht ohne vorherige Einwilligung Dritter veröffentlicht werden, so ist dieser Sachverhalt bei der Veröffentlichung kenntlich zu machen.“).

    Zusatzinformationen / Extras

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe