direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tagung „Reformmodelle für die Organisation und Finanzierung der Bundesfernstraßen“ am 1. Juni 2016 in Berlin

Informationen und Ausrichtung

Am 1. Juni 2016 (Mittwoch) fand an der TU Berlin die Tagung „Reformmodelle für die Organisation und Finanzierung der Bundesfernstraßen“ statt. Die Tagung ist von Prof. Dr. Thorsten Beckers (TU Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP), Bereich Infrastrukturmanagement und Verkehrspolitik (IM-VP)) [1] und Prof. Dr. Alexander Eisenkopf (Zeppelin Universität, ZEPPELIN-Lehrstuhl für Wirtschafts- & Verkehrspolitik) [2] veranstaltet worden.

Die Tagung richtete sich an Wissenschaftler und Praktiker (aus Politik, Verwaltung, Verbänden sowie Unternehmen etc.), die sich mit diesem Thema befassen.

Programm

Hier [3] können Sie das Programm der Tagung herunterladen.

Vorträge

  • Prof. Dr. Thorsten Beckers (TU Berlin-WIP) und Prof. Dr. Alexander Eisenkopf (Zeppelin Universität): Einführung in das Thema, Überblick über Gestaltungsbereiche und -optionen bei der Finanzierung und Organisation der Bundesfernstraßen [4]
  • Dr. Anton Sieber (ASFINAG): Charakteristika und Vorteile des (ASFINAG-)Modells der Verwaltung und Finanzierung der Fernstraßen in Österreich [5]
  • Stefan Gerwens (Pro Mobilität): Defizite im Status Quo und Chancen der Gründung einer BFS-Gesellschaft [6]
  • Karl Wiebel (Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, oberste Baubehörde): Reformbedarf bei den Bundesfernstraßen aus Sicht des Freistaates Bayern [7]
  • Andrej Ryndin (TUB-WIP): Systematisierung und (nur begrenzt mögliche) Bewertung von Reformmodellen für die Verwaltungsorganisation der Bundesfernstraßen auf Basis der Institutionenökonomik [8]
  • Prof. Dr. Georg Hermes (Uni Frankfurt / M.): Verfassungsrechtlich mögliche Modelle der Verwaltungsorganisation [9]
  • Dr. Holger Weiß, LL.M. (Kanzlei W2K): Bestimmung der Rechtsform einer Bundesfernstraßengesellschaft [10]
  • Prof. Dr. Karl-Hans Hartwig (Uni Münster): Nachhaltige Finanzierung durch eine BAB-Gesellschaft [11]
  • Prof. Hermes (Uni Frankfurt / M.): Ausgestaltungsfragen hinsichtlich einer Bundesfernstraßengesellschaft unter Berücksichtigung der deutschen und der europäischen Schuldenbremse [12]
  • Prof. Beckers (TUB-WIP): Reformmodelle für die Finanzierung der BAB aus (institutionen-)ökonomischer Sicht [13]
  • Dr. Weiß (Kanzlei W2K): Europarechtliche Implikationen der Systementscheidung zwischen Verwaltungs- und  Betreibermodell bei der Gründung einer Bundesfernstraßengesellschaft [14]
  • Alois Strasser (Standard & Poors): Rating von öffentlichen Infrastrukturbetreibern mit / ohne Staatsgarantie [15]

Kontakt

Bei Rückfragen und für weitere Informationen zur Konferenz stehen Ihnen die Veranstalter der Tagung

  • Prof. Dr. Thorsten Beckers (TU Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP), Bereich Infrastrukturmanagement und Verkehrspolitik (IM-VP)) [16] und
  • Prof. Dr. Alexander Eisenkopf (Zeppelin Universität, ZEPPELIN-Lehrstuhl für Wirtschafts- & Verkehrspolitik) [17]

sowie – insbesondere für organisatorische Fragen – Frau Sarah Kolbe (sk@wip.tu-berlin.de [18]) gerne zur Verfügung.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008